Gran Canaria – Tour im Norden

Die Städtchen Teror, Firgas, Arucas und natürlich die Hauptstadt der Insel, Las Palmas, sollte man sich auf keinen Fall entgehen lassen.

In Teror gibt es wirklich schöne Gässchen, die auf den Hauptplatz vor der Basilica führen.

Über Firgas, in dem es einige Brunnen und Wasserläufe gibt kommt man Arucas, das ebenfalls eine tolle Kirche besitzt, die Parroquia de San Juan Bautista. Wenn man möchte, kann man noch einen kleinen Abstecher in die lokale Rumfabrik machen und diese besichtigen oder günstig Rum und Liköre kaufen.

In Las Palmas gibt es, auch wenn man es erst nicht vermuten würde, einen schönen Strand am nordwestlichen Ufer. Im Winter ist dieser aber weniger empfehlenswert, da der Wind recht kräftig bläst und zudem viele Wolken die Sonne nur vereinzelt durchlassen.

In der Stadt sind dann die Kathedrale und das Haus von Christopher Columbus (Casa Colón) sehenswert.

Alle Ziele sind recht einfach über etwas breitere Straßen und die Autobahn erreichbar – deutlich angenehmer als die Tour im Herzen und im Südwesten der Insel.